Bericht zur 38. Norddeutschen Rotary Golfmeisterschaft 2021

Covid-19-bedingt musste unsere 38. Norddeutsche 2020 leider ausfallen. Ein Jahr später, am Freitag, 3. September 2021, trafen sich jedoch bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen 65 RotarierInnen, PartnerInnen und Gäste aus ganz Norddeutschland auf dem hervorragend präparierten 27-Loch-Platz des GLC Gut Kaden. Viele nahmen dabei erneute weite Anreisewege in Kauf, um an unserer beliebten Norddeutschen teilzunehmen. Viele nutzten dabei das großartige Golf-Hotelangebot.

Zusätzlich zum Kampf um der 38. norddeutschen Einzelmeisterschaft rangen auch mehrere Rotary-Clubmannschaften um den begehrten Titel der 7. Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft. Mit einem gut gefülltem Starter-Kit ging es ab 11 Uhr an Tee A1 und B1 los. Kaffee, Tee und leckeren Butterkuchen gab es an der Halfwaystation, was auch angesichts des nicht leichten Platzes dringend erforderlich war.

Um 18:30 eröffnete Präsidentin Yvonne Hobro das präsenzfähige Meeting indem sie alle TeilnehmerInnen im Namen des veranstaltenden RC Lüneburg herzlich begrüßte. Es folgte Günther Strube mit einer kurzen, aber spannenden Neuigkeit für 2022. Danach führte Frd. Alwin Scholze vom RC Lüneburg – wie immer launig und humorvoll – durch die Siegerehrung, die von einem delikaten Zwei-Gänge-Menü eingerahmt wurde.

38. Norddeutscher Meister 2021 wurde Bruno Meissner vom RC Norderstedt, Sohn von Edi Meissner, der die Norddeutsche 1982 mit einigen Freunden „erfunden hat“, darunter auch „Weltpräsident“ 20/21 Holger Knaack. 7. Norddeutscher Mannschaftsmeisters 2021 wurde zum wiederholten Mal der RC Braunschweig Heinrich-der-Löwe mit den Freunden Jörg-Rainer Hens, Guido Schumacher, Felix Homann und Oliver Ruth vor dem Team des RC Lüneburg. Ein Hole-in-one schoss Felix Homann auf B3! Bei seiner kurzen Rede versprach er, dass er statt einer obligaten Getränkerunde für eine adäquate Spende für das Rotary-Projekt leisten wird, was mit großem Applaus quittiert wurde!

Gegen 20:00 h traten alle TN zufrieden den Heimweg an, erneut mit dem festen Vorsatz, 2022 wieder dabei zu sein.

Wie immer das Beste zum Schluss! Dank großzügiger TN-Spenden und unterstützenden Unternehmen kann der RC Lüneburg zum Welt-Polio-Tag (24.10.21) wieder über 10 TEUR an den Rotary Gemeindienst Deutschland für End-Polio-Now überweisen. Das reicht für die Beschaffung von ca. 17.000 Impfdosen. Die Bill + Melinda Gates Foundation legt erneut auf jeden unserer Spenden-Euro noch einmal zwei drauf, wovon dann über 50.000 Impfdosen besorgt werden können. Ist das nicht fantastisch! (Berichterstatter Günther Strube)

 

Ergebnisse 2021

Norddeutscher Meister 2021: Bruno Meissner (RC Norderstedt)

Norddeutscher Mannschaftsmeister 2021: RC Braunschweig HdL mit Jörg-Rainer Hens, Guido Schumacher, Felix Homann und Oliver Ruth

Bruttosieger Rotarier: Jörg-Rainer Hens (RC Braunschweig HdL)
Nettoklasse A bis 18,4 Rotarier: 1. Felix Thürwächter (RC HH-Altstadt) 2. Jansen Ludwig (RC Hümmling zu Sögel) 3. Henning Patzke (RC Bargteheide)
Nettoklasse B 18,5-27,0 Rotarier: 1. Katharina Stein (RC Göttingen-Sternwarte) 2. Dirk Matzen (RC Schenefeld) 3. Helmut v. Toll (RC Lüneburg)
Nettoklasse C 27,1-36,0 Rotarier: 1. Nils Hopmann (RC HH-Dammtor) 2. Dieter Löchel (RC Lüneburg) 3. Clemens Kiepke (RC Lüneburg
Nettosieger Spouses+Gäste: 1. Sabine Lueder 2. Annika Ruth 3. Jobst-Günther Maeder
SeniorenInnen 75+: Helmut Knoth (RC Lauenburg-Mölln)
Longest-Drive Damen: Nikola Weller von Ahlefeld (Spouse)
Longest-Drive Herren: Christian Bode (RC Hildesheim)
Nearest-to-the-Pin D+H: Walter Weber (RC Hamburg)
Hole-in-one: Felix Homann (RC Braunschweig HdL)


Norddeutscher Meister 2021: Bruno Meissner (RC Norderstedt) 3. v.r. vorn. (Foto: Strube)